top of page

Druck & Transfer

SIEBDRUCK

Beim Siebdruck handelt es sich um ein Verfahren, bei dem die Druckfarbe mit einer Rakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. Dieses Verfahren des Textildrucks ist die qualitativ hochwertigste Textilveredelungsart.

 

Siebdruck kommt gerne bei komplexen Motiven, Farbverläufen sowie großen Auflagen zum Einsatz. Ob Baumwollbeutel, T-Shirts, Pullover oder Poloshirts - textiler Siebdruck ist der Klassiker unter den Druckverfahren.

1/2
1/1

DTG DRUCK

Das DTG(direct-to-garment)-Verfahren ist die Weiterentwicklung des Textildigitaldruckes. Es wird hierbei keine Transfer- oder Trägerfolie mehr benötigt, die Farbe wird direkt auf Ihr Textil aufgetragen.

 

Das Prinzip ist ähnlich wie bei einem Tintenstrahldrucker, jedoch werden beim DTG spezielle Textilwasserfarben benutzt und angepasste Druckköpfe verwendet. Nach dem Druck wird Ihr Textil im Trockenkanal fixiert, genau wie bei einem Siebdruck. Im Gegensatz zum Siebdruck entstehen keine Vorkosten, da weder Filme noch Schablonen angefertigt werden müssen.

SIEBDRUCKTRANSFER

Sie haben die Möglichkeit der indirekten Bedruckung durch Transfers. Hierbei werden die Farben Ihres Motivs spiegelverkehrt auf transferierfähige, spezielle Silikonpapierbögen gedruckt.

 

Diese werden dann mittels eines Heißpressverfahrens auf das Textil übertragen. Dabei gilt für die Qualität der Drucke das Gleiche wie für unsere Siebdrucke: Hohe Haltbarkeit, Farbbrillanz und -echtheit, Detailtreue und professionelle Qualität – auf Wunsch auch in einer bis 95°C kochfesten Ausführung.

 

Die Beschichtung garantiert eine dauerhafte Verklebung, das Aufnähen entfällt hierbei. Geignet sind Siebdruckransfers besonders bei sehr hoher Beanspruchung wie Arbeitsbekleidung. Auch für stark dehnbare Materialien, wie z. B. Schwimmbekleidung, sind spezielle Transfers erhältlich.

1/1
stransfer
1/2

FLEX / FLOCK

Nach dem gleichen Heißpressverfahren wie beim Siebdruck-transfer werden auch unsere Flock- und Flexfolien verarbeitet Dabei wird Ihr Motiv mittels eines Schneidplotters aus dem gewünschten Material formgeschnitten. Das Motiv kann dann, mit Hilfe der Transferpresse, an verschiedenen Stellen des Textils aufgebracht werden. Flockfolien haben eine leicht hochflorige Oberfläche mit fühlbar weichen Fasern.

 

Flexfolie hat eine glatte, geschlossene Oberfläche und mutet wie ein hochdeckender Siebdruck an. Beide Materialien sind leicht flexibel, bestechen durch hohe Haltbarkeit und Farbbrillanz und eigenen sich hervorragend für kleiner Auflagen sowie Individualbedruckungen (wie zum Beispiel die Namen Ihrer einzelnen Mitarbeiter).

bottom of page